Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Finanzen / Lohnnebenkostenförderung
Notfall an Bord
Aktuelles
Schiffszeugnisse
Ansprechpartner
 

Lohnnebenkostenförderung

 

Zuschüsse zur Senkung der Lohnnebenkosten

Der Bund gewährt im Rahmen seiner finanziellen Fördermaßnahmen für die deutsche Seeschifffahrt Zuschüsse zur Senkung der Lohnnebenkosten (LNK) für Seeleute auf Schiffen, die unter der Bundesflagge betriebenen und im internationalen Verkehr eingesetzt werden.

 

Einzelzuschüsse für das Kalenderjahr 2016 in Euro
Bordposition Schiffsgröße
< = BRZ 3.000 > BRZ 3.000

Kapitän / Kapitänin

13.000,00 16.700,00

Erster Offizier / Erste Offizierin
Leiter / -in der Maschinenanlage

13.000,00 15.000,00

Nautischer / Technischer Wachoffizier
Nautische / Technische Wachoffizierin

Zweiter Technischer / Erster Offizier
Zweite Technische / Erste Offizierin

(der / die sich in der Erfahrungsseefahrtszeit befindet und dessen/ deren erfolgreicher Abschluss der schulischen Ausbildung zum Offizier / zur Offizierin zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Richtlinie nicht mehr als vier Jahre zurückliegt)

15.400,00 15.400,00
Sonstige Offiziere / Offizierinnen 12.200,00 12.200,00

Schiffsmechaniker / -in
Schiffsbetriebsmeister / -in

12.700,00 12.700,00

Schiffsleute und sonstige Arbeitnehmer / -innen, die im Rahmen des Schiffsbetriebs an Bord tätig werden

9.400,00 9.400,00


Schiffe im Sinne der Richtlinien sind

  • Handelsschiffe, die zur gewerbsmäßigen Beförderung von Gütern oder Personen im internationalen Seeverkehr eingesetzt oder zu diesem Zweck gewerbsmäßig vermietet werden und
  • im internationalen Seeverkehr tätige Kabelleger-, Nassbagger- und Schleppschiffe.
  • Seit 2010 auch Schiffe, die im Bewilligungszeitraum das Recht verlieren, die Bundesflagge zu führen. Voraussetzung ist aber, dass sie mindestens drei Monate im Bewilligungszeitraum unter der Bundesflagge betrieben werden.
  • Seit Mitte 2015 auch Schiffe, die die Bundesflagge aufgrund eines Flaggenscheins nach § 11 des Flaggenrechtsgesetzes führen.


Die Höhe des Zuschusses ist von der Anzahl der an Bord beschäftigten förderfähigen Seeleute, deren Qualifikation und Bordposition abhängig.

In die Förderung werden neben deutschen Seeleuten auch Seeleute aller EU-Mitgliedsstaaten sowie aus Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz einbezogen.

(nach oben)

 

Antragstellung und Formulare:

Bitte reichen Sie Ihre Anträge auf LNK-Fördermittel spätestens bis zum 31. Dezember des Jahres vor dem Förderjahr beim BSH ein. Bei Antragseingang ab dem 1. Januar des Förderjahres werden die Fördermittel zeitanteilig gemindert. Nach dem 30. September eines Förderjahres eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden (Ausschlussfrist).

 

Bitte verwenden Sie folgende Formulare:


Mit diesem Antrag veröffentlicht das BSH das erste elektronische Antragsformular. Sie können dieses Formular online ausfüllen, die eingegebenen Daten speichern und für einen folgenden Antrag wieder in das Formular hochladen. Wichtige Hinweise zum Ausfüllen finden Sie im Formular immer in den gelben Feldern. Bitte lesen Sie auch die Anleitung mit weiteren Informationen und Hilfe.

Für die Wahrung der Frist ist es erforderlich, dass die Anträge vollständig (mit allen Anlagen) und auf dem Postweg eingereicht werden beim:

Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie
Bernhard-Nocht-Str. 78
20359 Hamburg.

 

    Weitere Informationen zum aktuellen Förderprogramm finden Sie in der:

    (nach oben)

     

      Verwendungsnachweise

      Zuwendungsempfänger, die Zuschüsse zu den Lohnnebenkosten bekommen haben, müssen deren Verwendung nachweisen.

      Dieser Verwendungsnachweis ist innerhalb von sechs Monaten nach dem Ende des Bewilligungszeitraumes, spätestens bis zum 30. Juni des auf das Förderjahr folgenden Jahres, vollständig (mit allen Anlagen) und schriftlich einzureichen beim:


      Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie
      Bernhard-Nocht-Straße 78
      20359 Hamburg

      Bitte verwenden Sie folgende Formulare:

      Verwendungsnachweis Lohnnebenkosten 2015

       

      Verwendungsnachweis Lohnnebenkosten 2014


       Verwendungsnachweis Lohnnebenkosten 2013

      Verwendungsnachweis Lohnnebenkosten 2012

       

      Verwendungsnachweis Lohnnebenkosten 2011

       

      Nähere Informationen zu den Verwendungsnachweisen entnehmen Sie bitte Ihrem Zuwendungsbescheid und den der Förderung jeweils zugrunde liegenden Richtlinien:

      (nach oben)