Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Notfall an Bord
Aktuelles
Schiffszeugnisse
Ansprechpartner
 

BG Verkehr

 

Unfallversicherung und staatliche Schiffssicherheitsbehörde unter einem Dach

Die Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr) mit Hauptsitz in Hamburg ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und als Träger der gesetzlichen Unfallversicherung zuständig für fast alles, was rollt, fliegt und schwimmt.

Für den Bereich Seeschifffahrt sind mehrere Organisationseinheiten der BG Verkehr zuständig:

 

    Dienststelle Schiffssicherheit ist für Sicherheit auf See und Seearbeitsrecht zuständig

    Die Dienststelle Schiffssicherheit hat eine Sonderstellung innerhalb der BG Verkehr. Die Dienststelle ist nicht für berufsgenossenschaftliche Angelegenheiten zuständig und arbeitet daher weitgehend unabhängig von den anderen Geschäftsbereichen der BG Verkehr. Die Dienststelle übernimmt im Auftrag des Bundes staatliche Aufgaben in folgenden Bereichen:

    • Überwachung der Einhaltung der nationalen und internationalen Vorschriften zur technischen Sicherheit des Schiffs, unter anderem in den Bereichen Stabilität, Brandschutz, Rettungsmittel,
    • Überwachung der Einhaltung der Vorschriften im Bereich Meeresumweltschutz, insbesondere zum MARPOL-Übereinkommen,
    • Festsetzung der Mindestbesatzung auf Seeschiffen,
    • Überwachung der Einhaltung der Vorschriften zum International Safety Management Code (ISM-Code),
    • Überprüfung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Seeleuten an Bord (Seearbeitsübereinkommen),
    • Prüf- und Zertifizierungsstelle für Rettungsmittel, Brandschutzmaterialien und –ausrüstung sowie Anlagen zur Verhütung der Meeresverschmutzung,
    • Überwachung der Ausbildungsstellen für die Ausbildung nach dem STCW-Übereinkommen,
    • Hafenstaatkontrollen für fremdflaggige Schiffe in deutschen Häfen.

    Die Dienststelle Schiffssicherheit verfügt an der deutschen Küste über ein Netzwerk von besonders qualifizierten Besichtigern, welche die Einhaltung der Vorschriften durch Schiffsbesichtigungen sicherstellen.

    Die Dienststelle ist zuständig für alle Schiffe unter deutscher Flagge, die gewerbliche Seeschifffahrt betreiben (einschließlich Seefischerei).

    (nach oben)

     

    Maritime Medizin ist Aufgabe des Seeärztlichen Dienstes

    Der Seeärztliche Dienst ist Teil der Dienststelle Schiffssicherheit und zuständig für alle maritim-medizinischen Themen. Der Seeärztliche Dienst hat unter anderem folgende Aufgaben:

    • Steuerung und Sicherstellung der Seediensttauglichkeits- und Seelotsenuntersuchungen,
    • Geschäftsführung und fachliche Leitung des "Ausschusses für medizinische Ausstattung in der Seeschifffahrt",
    • Zulassung von medizinschen Wiederholungskursen für nautische Schiffsoffiziere,
    • Registrierung von Schiffsärzten,
    • Fachliche Aufsicht über den Funkärztlichen Beratungsdienst,
    • Herausgabe des medizinischen Leitfadens „Anleitung zur Krankenfürsorge auf Kauffahrteischiffen“,
    • Beratung und Mitwirkung in allen schifffahrtsmedizinischen Grundsatzfragen.

    (nach oben)

     

      Referat Seeschifffahrt berät Schifffahrtsunternehmen

      Das Referat Seeschifffahrt im Geschäftsbereich Prävention der BG Verkehr nimmt klassische berufsgenossenschaftliche Aufgaben im Bereich der Prävention wahr. Es berät und unterstützt die angeschlossenen Unternehmen und deren Mitarbeiter bei der Prävention von Arbeits- und Wegeunfällen sowie arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren und Berufskrankheiten im Bereich der Seeschifffahrt. Weitere Informationen zu der Arbeit des Referates Seeschifffahrt und Prävention finden Sie auf der Website der BG Verkehr.

      (nach oben)

       

      Mitgliederabteilung ist verantwortlich für die Beiträge zur Unfallversicherung

      Die Mitgliederabteilung der BG Verkehr sorgt dafür, dass alle Mitgliedsunternehmen ihre Beiträge zur Unfallversicherung zahlen und die entsprechenden Meldungen und Nachweise erbringen. Eine Besonderheit in der Seeschifffahrt sind die Durchschnittsheuern. Die Sozialversicherungsbeiträge - damit auch für die Unfallversicherung - richten sich bei Seeleuten nicht nach deren tatsächlichem Entgelt, sondern nach Durchschnittsheuern, die auf der Grundlage von Tarifverträgen von einem Ausschuss der BG Verkehr festgesetzt und regelmäßig angepasst werden. Weitere Informationen zu der aktuellen Höhe der Durchschnittsheuer, den Beiträgen und den Meldungen für die seemännische Unfallversicherung finden Sie auf der Website der BG Verkehr.

      (nach oben)

       

      Unfallabteilung betreut Versicherte nach Arbeitsunfällen und bei Berufskrankheiten

      Die BG Verkehr ist als gesetzlicher Unfallversicherungsträger zuständig für die Rehabilitation und Entschädigung bei Arbeits- und Wegefällen sowie Berufskrankheiten. Die Unfallabteilung der BG Verkehr kümmert sich unter anderem auch um die Schifffahrtsbranche. Für eine optimale Betreuung müssen der Berufsgenossenschaft alle Arbeitsunfälle gemeldet werden, die zu Arbeitsunfähigkeit von mehr als drei Tagen führen. Weitere Informationen zur Unfallversicherung bei der BG Verkehr finden Sie auf der Website.

      (nach oben)

       

      Ansprechpartner/Adresse der Dienststelle Schiffssicherheit

      Die Ansprechpartner und die Kontaktdaten der Dienststelle Schiffssicherheit finden Sie in der Rubrik "Ansprechpartner".

      (nach oben)