Staatlicher Arbeitsschutz auf Seeschiffen:

Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr)
Dienststelle Schiffssicherheit
Brandstwiete 1
20457 Hamburg

Referat ISM/ILO - Bereich ISM-Code

Fax: +49 40 361 37-204



Unfallverhütung/Fachkraft für Arbeitssicherheit:

Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr)
Geschäftsbereich Prävention
Ottenser Hauptstr. 54
22765 Hamburg

Referat Seeschifffahrt und Fischerei

Telefon: +49 40 39802754
Fax: +49 40 39801999



Webcode für diesen Inhalt: 16407749

Arbeitssicherheit

Hoher Stellenwert für gute Arbeitssicherheit an Bord

Die Arbeit an Bord eines Seeschiffes birgt auch heute noch eine Vielzahl von Gefahren. Äußere Wettereinflüsse, wie zum Beispiel schwerer Seegang, beeinflussen direkt die Sicherheit der Arbeit an Bord. Die Ladung, häufig auch Gefahrgut, muss mit der notwendigen Sorgfalt geladen, gelöscht und transportiert werden. Ein Feuer an Bord kann schnell katastrophale Folgen haben und muss daher unter allen Umständen verhindert werden. Verletzungen bei Arbeiten in der Maschine oder an der Elektrik des Schiffes können häufig nur an Bord laienhaft behandelt werden, weil auf Hoher See keine medizinische Notfallversorgung von Land möglich ist. Kurzum: Gute Arbeitssicherheit an Bord ist eine absolute Notwendigkeit! Die deutsche Flaggenstaatverwaltung bietet dazu vielfältige Beratungs- und Informationsangebote für Seeleute und Reedereien.