Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Leichte Sprache
Notfall an Bord
Aktuelles
Schiffszeugnisse
Ansprechpartner
 

Leichte Sprache


Herzlich Willkommen!

Sie sind auf den Internet-Seiten
der staatlichen Verwaltung für Seeschiffe
unter deutscher Flagge.

Mehrere Behörden haben ihre Informationen
auf diesen Seiten zusammengestellt.
Sie brauchen nur dieses Internet-Angebot zu besuchen.
Hier finden Sie alles Wichtige auf einen Blick.

Es gibt Seeschiffe und Binnenschiffe.
Seeschiffe fahren auf allen Weltmeeren und an den Küsten.
Binnenschiffe fahren auf Kanälen, Flüssen und Seen.

Wir sind für die Sicherheit von Seeschiffen da.
Aber nur für Seeschiffe aus Deutschland.
Diese Schiffe haben die deutsche Flagge.
Wir achten darauf, dass diese Seeschiffe sicher sind.

Wir kümmern uns um die Arbeits-Bedingungen von Seeleuten.
Die Arbeitszeiten müssen einghalten werden.
Der Arbeitsplatz muss ordentlich sein.
Seeleute müssen püntlich bezahlt werden.

Wir kümmern uns auch um die Lebens-Bedingungen von Seeleuten.
Seeleute wohnen an Bord.
Ihr Zimmer muss ordentlich sein.
Ein Fernseh-Zimmer gibt es für alle zusammen.

Wir möchten diese Themen leicht erklären.
Wir wollen, dass viele Menschen unsere Internet-Seiten lesen
und verstehen können. 

Sie können nicht hören oder nur schwer hören?


Dann klicken Sie auf das Wort DGS.
Das Wort DGS heißt Deutsche Gebärden-Sprache.
Sie können sich nun ein Video in Gebärden-Sprache ansehen.

Bild der Navigation mit Wort DGS

 

Möchten Sie unsere Seiten auf Englisch lesen?
Ganz oben rechts finden Sie die englische Flagge.
Das ist die englische Übersetzung unserer Seiten.
Klicken Sie auf die englische Flagge.
Jetzt können Sie unsere Seiten auf Englisch lesen.

Bild der Navigation mit Wort EN

 

So finden Sie die Informationen:

Jetzt erklären wir Ihnen,
wie Sie auf unseren Internet-Seiten etwas finden.

Suchen und finden

Sie suchen eine Information.
Aber Sie finden sie nicht auf unseren Seiten.
Dann nutzen Sie unsere Such-Funktion.
Tippen Sie dazu das Wort, das Sie suchen,
in das Kästchen ein,
das Sie links neben der Taschenlampe sehen.
Dann klicken Sie auf die Taschenlampe.
Jetzt sehen Sie eine neue Seite mit einer Liste zu Ihrem gesuchten Wort.

Bild der Navigation mit Eingabefeld der Suche

 

 

Navigation auf der linken Seite

Auf der linken Seite sehen Sie die Themen der Deutschen Flagge.
Klicken Sie auf das Thema, was Sie interessiert.
Ganz oft klappen dann weitere Themen auf, die dazu passen.

Diese können Sie auch anklicken.

Unsere Ober-Themen sind:

Bild der Navigation auf der linken Seite

Startseite

Deutsche Flagge

Besatzung

Ausbildung und Befähigung

Sozialversicherung

Sicherheit auf See

Bau und Ausrüstung

Maritime Medizin

Umweltschutz

Haftung

Finanzen

Hafenstaatkontrolle

 

 

Das finden Sie bei unseren Themen:

    • Die Startseite ist immer die erste Seite.

      Klicken Sie hier und Sie kommen auf den Anfang zurück.
    • Im Bereich Deutsche Flagge finden Sie viele Informationen,
      warum Schiffe mit deutscher Flagge so sicher sind.
      Wir erklären, wie man die deutsche Flagge für ein Schiff bekommt.
    • Bei Besatzung geht es um die Seeleute.
      Wir sagen, was Seeleute dürfen und was nicht.
      Es wird erklärt, wie das Leben und die Arbeit an Bord aussieht.
    • Bei Ausbildung und Befähigung können Sie nachlesen,
      was Seeleute für ihre Arbeit auf einem Schiff lernen müssen.
      Seeleute müssen gut ausgebildet sein.
      Dann sind auch die Schiffe sicher.
    • Im Thema Sozialversicherung erklären wir,
      welche Versicherungen Seeleute brauchen.
      Eine Krankenversicherung, wenn sie krank sind.
      Wenn sie arbeitslos werden, hilft die Arbeitslosenversicherung.
      Wenn sie in Rente gehen, zahlt die Rentenversicherung.
      Es gibt noch andere wichtige Versicherungen.
    • Bei Sicherheit auf See geht es um die Sicherheit von Schiffen.
      Piraten sollen ein Schiff nicht überfallen.
      Wir erklären, wie das verhindert werden kann.
      Hat ein Schiff einen Unfall,
      müssen alle Personen gerettet werden.
      Wir bringen Seeleuten bei, wie sie alles richtig machen,
      damit alle gerettet werden können.
      Wir schauen auch, dass sich die Arbeiter auf dem Schiff nicht verletzen.
      Oder über Bord fallen.
    • Unter dem Thema Bau und Ausrüstung gibt es Informationen,
      was alles auf ein Schiff gehört.
      Wir sagen, wie viele Rettungsboote da sein müssen.
      Wird ein neues Schiff gebaut,
      passen wir auf, dass es ein gutes Schiff wird.
      Viele Vorschriften gibt es da.
    • Bei Maritime Medizin geht es um kranke Seeleute.
      Und auch um gesunde Seeleute.
      Kranke Seeleute sollen schnell wieder gesund werden.
      Nur auf wenigen Schiffen fährt ein Arzt mit.
      Deshalb bringen wir Seeleuten bei, wie sie richtig helfen können.
      Jeder, der zur See fahren möchte,
      wird vorher von uns untersucht.
      Wir schauen, wer die harte Arbeit an Bord schafft.
    • In dem Thema Umweltschutz sagen wir,
      wie Schiffe die Umwelt schützen können.
      Seeleute dürfen ihre Abfälle nicht einfach über Bord werfen.
      Wir achten darauf,
      dass aus dem Schornstein keine giftigen Wolken kommen.
      Ist das Schiff alt und kaputt,
      darf es nicht einfach irgendwo versenkt werden.
      Besonders passen wir auf, wenn gefährliche Ladung auf dem Schiff ist.
    • Haftung hat mit Versicherungen zu tun.
      Ein Beispiel:
      Ein Schiffs-Eigentümer lässt ein viel zu altes Schiff fahren.
      Das Schiff sinkt.
      Nun muss der Schiffs-Eigentümer für alles bezahlen,
      was dabei kaputt geht.
      Er muss das kaputte Schiff beseitigen,
      wenn andere Schiffe dagegen fahren können.
      Er muss das Meer wieder säubern,
      wenn Öl ausgelaufen ist.
      Das kostet viel Geld.
      Versicherungen können helfen,
      so viel Geld auf einmal zu bezahlen.
    • Bei Finanzen geht es um Geld.
      Wir zeigen, wie der Staat Leuten hilft, denen Schiffe gehören.
      Für Schiffe gibt es günstige Steuern.
      Bei der Ausbildung von Seeleuten gibt der Staat Geld dazu.
    • Die Hafenstaatkontrolle (Hafen-Staat-Kontrolle) kontrolliert,
      dass alle Vorschriften eingehalten werden.
      Ist ein Schiff unsicher,
      darf es den Hafen nicht mehr verlassen.
      Das Schiff kommt an die Kette.

 

    Navigation auf der rechten Seite

    Auf der rechten Seite sehen Sie
    die besonders wichtigen Service-Themen
    der Deutschen Flagge.
    Klicken Sie auf das Service-Thema, das Sie suchen.

    Unsere Service-Themen sind:

    Bild der Navigation auf der rechten Seite

    Notfall an Bord

    Schiffszeugnisse

    Ansprechpartner

    Anträge

    Download

    Maritime Links

    FAQ

     

     

    Das finden Sie bei unseren Service-Themen:

      • Bei einem Notfall an Bord klicken Sie hier.
        Hier stehen Namen und Telefon-Nummern für Notfälle.
      • Bei Schiffszeugnisse findet man den Zeugniswegweiser Schiffe            (Zeugnis-Wegweiser für Schiffe). Der Wegweiser sagt,
        welche Papiere ein Schiff braucht. Einige Zeugnisse gibt es schon elektronisch. Das spart Papier und man kann die Zeugnisse schnell verschicken.
      • Klicken Sie Ansprechpartner,
        um zu jedem Thema die richtige Person zu finden.
        Sie finden Post-Adresse, Telefon-Nummer und E-Mail-Adresse.
        Manchmal ist es ganz dringend.
        Dann können Sie Tag und Nacht anrufen. 
      • Unter Anträge haben wir alle Formulare
        und Anträge für die deutsche Flagge gesammelt.
        Klicken Sie auf die Überschrift, die Sie interessiert.
      • Unter Download finden Sie Dateien,
        die Sie auf Ihren Computer laden können.
        Diese Dateien können Sie dann auf Ihrem Computer lesen.
        Klicken Sie auf das Thema, was Sie interessiert.
      • Bei Maritime Links können Sie Verknüpfungen
        zu anderen Internet-Seiten anklicken.
        Klicken Sie auf die Überschrift, die Sie interessiert.
      • Viele Menschen haben die gleichen Fragen.
        Unter FAQ finden Sie häufige Fragen.
        Und die Antworten darauf.
        Klicken Sie auf das Thema, das Sie interessiert.

     

    Brot-Krümel-Navigation (auch Klickpfad genannt)

    Wenn Sie nicht mehr wissen,
    welches Thema Sie gerade lesen:
    Das steht in der Zeile unter dem großen Bild.

    Der Name Brot-Krümel-Navigation stammt aus einem Märchen.
    Darin haben Kinder mit Brotstückchen eine Spur gelegt.
    Damit konnten sie zurückfinden.

    Die nebeneinander stehenden Themen
    sind Ihre Spur zurück zur Startseite.


    Bild der Brot-Krümel-Navigation