Berufsgenossenschaft Verkehrswirtschaft Post-Logistik Telekommunikation (BG Verkehr)
Dienststelle Schiffssicherheit
Brandstwiete 1
20457 Hamburg

Bereich Hafenstaatkontrolle

Telefon: +49 40 361 37-297 (office hours)/+49 40 361 37-100 (24h)
Fax: +49 40 361 37-295

Rainer Mayer
Telefon: +49 40 361 37-215

Mike Meklenburg
Telefon: +49 40 361 37-202



Webcode für diesen Inhalt: 16656089

Ranking Flaggenstaaten und Klassen

Ranking der Flaggenstaaten und Klassifikationsgesellschaften: "Weiße, Graue und Schwarze Liste und Performance Liste"

Bei vielen Hafenstaatkontrollen entdecken die speziell geschulten Besichtiger Mängel an den Schiffen. Schwerwiegende "Deficiencies" müssen in der Regel sofort behoben werden. In einigen Fällen müssen die Kontrolleure sogar die Weiterfahrt eines Schiffes verbieten.

Die Ergebnisse aller Hafenstaatkontrollen fließen in Vergleichslisten ein, die Informationen über die Leistung von Flaggenstaaten und Klassifikationsgesellschaften geben. Diese Listen werden regelmäßig veröffentlicht. Durch diese Art "Ranking" kann jeder erkennen, ob Schiffe unter einer bestimmten Flagge oder unter Aufsicht einer bestimmten Klassifikationsgesellschaft besonders häufig Mängel aufweisen - oder wenig Grund zur Kritik bieten.

Ranking der Flaggenstaaten

Bei der "Rangfolge" der Flaggenstaaten wird zwischen "Weißer Liste", "Grauer Liste" und "Schwarzer Liste" unterschieden:

  • Die "Weiße Liste" listet nur Flaggenstaaten auf, auf deren Schiffen es nichts oder nur wenig zu beanstanden gibt.
  • Die "Graue Liste" liegt im Mittelfeld der Flaggenstaaten.
  • Die "Schwarze Liste" beinhaltet Flaggenstaaten, auf deren Schiffen überdurchschnittlich häufig Schiffssicherheitsmängel festgestellt wurden.

Die Listen werden jährlich neu berechnet. Um den Listenplatz zu errechnen, wird über einen Zeitraum von drei Jahren die Anzahl der Festhaltungen in Bezug zur Anzahl der Inspektionen gesetzt.

Dies ist die derzeit aktuelle Weiße, Graue und Schwarze Liste der Flaggenstaaten im Bereich des Paris Memorandum of Understanding.

(nach oben)

Ranking bei den Klassifikationsgesellschaften

Für das Ranking der anerkanten Klassifikationsgesellschaften (recognized organizations, kurz: RO) ist die Zahl der Mängel entscheidend, die zu Festhaltungen von Schiffen geführt hat und bei ordnungsgemäßer Besichtigung durch die Klassifikationsgesellschaft hätten vermieden werden können. Das Ranking der anerkannten Klassifikationsgesellschaften wird in der jedes Jahr aktualisierten RO performance table des Paris Memorandum of Understanding dargestellt.

(nach oben)

Folgen der Rankings

Die Platzierung eines Flaggenstaates und einer Klassifikationsgesellschaft spielen eine wesentliche Rolle bei der Überwachung und der Auswahl der zu kontrollierenden Schiffe. Schiffe unter der Flagge eines schlecht eingestuften Flaggenstaates und/oder einer solchen Klassifikationsgesellschaft werden häufiger und gründlicher kontrolliert.

(nach oben)