Webcode für diesen Inhalt: 19503919

5. Seeschifffahrts-Sicherheits-Konferenz 2019

Am 4. und 5. November findet die 5. Seeschifffahrts-Sicherheits-Konferenz des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin statt. Die Tagungsteilnehmer werden sich mit maritimen Verkehrswegen, dem Weg zum autonomen Schiff, Seeleuten und Ausbildung sowie dem Unfall der "Purple Beach" befassen.

Am 4. November beginnt die Konferenz mit einer Begrüßung durch den Parlamentarischen Staatssekretär Enak Ferlemann und Vorträgen zu den Themenblöcken „Verkehrswege‟ und "auf dem Weg zum autonomen Schiff / moderne Schifffahrtstechnologien".

Am Vormittag des 5. Novembers geht es im ersten Themenblock um Seeleute und Ausbildung. Dr. Philipp Langenbuch und Annelie Ewen vom Seeärztlichen Dienst der BG Verkehr stellen das neue „Medizinische Handbuch See‟ vor, das noch dieses Jahr erscheinen wird. Im vierten Themenblock wird der Unfall der „Purple Beach‟ im Mai 2015 westlich von Helgoland analysiert.

Gebäude des BMVI in Berlin

Die Konferenz findet im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin statt. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenfrei. Die Tagung findet in deutscher Sprache statt.

Das Anmeldeformular und das Programm finden sie auf der Website des BMVI.