Ich bin Seemann und möchte wissen:
 
 
Mehr Zeit für den Einbau von Ballastwasserbehandlungsanlagen
Mehr Zeit für den Einbau von Ballastwasserbehandlungsanlagen
Am 8. September 2017 wird das internationale Ballastwasser-Übereinkommen in Kraft treten. Neubauten mit einer Größe von über 400 BRZ müssen ab dann eine zugelassene Ballastwasserbehandlungsanlage an Bord haben. Fahrende Schiffe müssen nach dem Inkrafttreten des Übereinkommens spätestens bei der nächsten Erneuerung des IOPP-Zeugnisses nachgerüstet werden. Die deutsche Flagge ermöglicht es jetzt den Reedern bis zum 8.9.2017, ihr IOPP-Zeugnis schon vor Ablauf der Gültigkeit zu erneuern, um während der 5-jährigen Laufzeit des Zeugnisses genügend Zeit für die Nachrüstung zu haben.
Kanzlerin appelliert: Mehr deutsche Flagge
Kanzlerin appelliert: Mehr deutsche Flagge
Die Bundeskanzlerin hat auf der 10. Nationalen Maritimen Konferenz in Hamburg die Reeder aufgerufen, ihre Schiffe vermehrt unter deutscher Flagge zu betreiben. Vor über 750 Teilnehmern machte sie deutlich, wie wichtig der Erhalt des maritimen Know-Hows für den Wirtschaftsstandort Deutschland sei.
Exzellente Ausbildung
Exzellente Ausbildung
Die Reederei Rörd Braren aus Kollmar und Uwe Rottwinkel von der Reederei Rambow in Drochtersen sind die Preisträger der Auszeichnung „Exzellenter Ausbildungsbetrieb und Exzellenter Ausbilder 2017“. Die Berufsbildungsstelle Seeschifffahrt (BBS) vergab den Preis im Rahmen des 11. Bremer Schifffahrtskongresses.